Siegreich gegen Optik Rathenow

FC Deetz vs. FSV Optik Rathenow 2:0 (1:0)

Torschützen

Maurice Stutz

Luca Heinicke

Zum ersten Punktspiel zur neuen Saison wurde der FSV Optik Rathenow im Deetzer Parkstadion erwartet. Der FC Deetz, der fast mit einem jungen Jahrgang und mit Unterstützung von den E1-Junioren in die neue Saison geht, hatten Respekt vor die großen Rathenower.

Viel zu schüchtern war das Auftreten der Heimmannschaft und somit übernahmen die Gäste das Spielgeschehen. Eigentlich hätten die Rathenower mindestens mit 0:3 führen müssen, doch entweder vereitelte Keeper Nils Bredow die Chancen der Rathenower oder das Aluminium. In der 14.min nutzen die Deetzer ihre Konterchance und Maurice Stutz markierte die überraschende 1:0 Führung.

Ab diesen Treffer wirkten die Deetz Jungs und Lenia stabiler. Mit ein zwei Umstellungen hatte der FC Deetz nun mehr vom Spiel. Kurz vor der Halbzeit hatte man die Großchance zum 2:0, doch Feliks Rufflett schob nur knapp am Tor vorbei. Somit ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach einer kritischen und intensiven Halbzeitansprache begann die zweite Halbzeit. Endlich hatten die Deetzer Mut und kombinierten sich zu einigen Torchancen. Von Rathenow war kaum noch was zusehen. Drei Minuten vor Spielende gelang die Entscheidung. Ein guter Spielzug über Feliks Rufflett, dieser spielte den freistehenden Luca Heinicke an und er versengte den Ball in Maschen der Rathenower.

Der Jubel war groß! Kurz darauf beendete der gut agierende Schiedsrichter Bernd Niemann die Begegnung und der FC Deetz gewann im heimischen Deetzer Parkstadion mit 2:0.

Man hatte es geschafft den Respekt vor die großen Rathenower vorallem in der zweiten Halbzeit abzulegen und spielerisch zu überzeugen.

FC Deetz spielte mit:

Nils Bredow, Philip Volkstädt (C), Bela Nürnberg, Colin Raupach, Maurice Stutz, Feliks Rufflett, Luca Heinicke, Adam Gingold, Lenia Gallien, Tim Braunwald

Im Kader: Benno Ebel, Hermann Bannert, Eric Fürst

Deetz Feuer

Cookie Consent mit Real Cookie Banner